Danni lebt - allem Unrecht zum Trotz!

Starkregenereignis erfordert sofortigen Baustopp der A49

 

Die jüngsten Starkregenfälle in Deutschland zeigen: der Ausbau der A49 durch ein Wasserschutzgebiet ist unverantwortlich. Es ist dringend geboten, die Trassenführung umzuplanen und bis dahin weitere Rodungsarbeiten und Flächenversiegelungen zu stoppen. Die Starkregenkarte (vgl. Abbildung) zeigt, dass die geplante Trasse durch Gebiete mit einem erhöhten (rot) bis hohen (lila) Starkregenindex verläuft. Es gibt keine ausreichenden Maßnahmen, die den Schutz des Trinkwassers vor abgewaschenen Verunreinigungen der Fahrbahn wie Öl, Kraftstoff, Plastik und Reifenabrieb bei massiven Regenfällen sicherstellen. 

Hier geht es zur Pressemitteilung.

Hier geht es zu den Forderungen des BUND gegen Hochwasser und Dürren.

Free Ella - Demo am 6. August!

 

Die Verurteilung der unbekannten Aktivistin "Ella" zu einer Haftstrafe von 2 Jahren und 3 Monaten ist ein Skandal. Es scheint politischer Wille zu sein, Klimaschützer:innen mit solch ungerechtfertigten drakonischen Strafen einzuschüchtern. Hier geht es zu näheren Informationen und zu einem Leserbrief.

 

Alternative

 

Mit dem Bundesstraßenausbau Planfall P2 gibt es eine (immer noch kostengünstigere) Alternative zur endgültigen Zerstörung des Trinkwasser- und Naturschutzgebietes durch Asphaltierung für die A 49. Dieser liegt dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages zur Abstimmung vor und braucht dringend öffentliche Aufmerksamkeit.

Unterschreibt die Campact-Petition zur A 49 und teilt das coole Video!

Bitte um Unterstützung

Unterstützung für juristische Schritte gegen das Unrecht des Ausbaus ist herzlich willkommen, die Kontonummer ist hier zu finden

 

"Wedon'thavetime" ist eine Plattform, mit der Veränderungen erreicht werden könne - Liked bitte unseren Antrag!

Fachaufsichtsbeschwerde

 

Seit dem 1. April ist die Beleuchtung im Wald zum Schutz von Fledermäusen verboten - trotzdem wird das Licht weiterhin nicht ausgeschaltet. Deswegen wurde nun eine Fachaufsichtsbeschwerde eingereicht..

Viele offene Fragen zur Altlasten-Sanierung

 

Die Antworten des Regierungspräsidiums auf die Forderung der Parents for Future nach einer sofortige Rücknahme der wasserrechtlichen Genehmigung werfen viele Fragen auf - Hier geht es zu näheren Informationen!  

 

Illegale nächtliche Arbeiten sind hier dokumentiert.


Weitere Probleme des geplanten Ausbaus

Ferrero

Ferreros Bekenntnisse zur Nachhaltigkeit beziehen sich nicht anscheinend nicht auf den von Ferrero verursachten Verkehr. Hier geht es zu näheren Informationen. 

Viele Fragen ...

Es ist zweifelhaft, ob bei den Planungen, den Genehmigungen und der Räumung alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Spannende Informationen und offene Fragen finden sich hier!

"Tricksereien"

"Maximale In-transparenz ..."

bei der Wirtschaftlichkeitsanalyse des Autobahnausbaus wird Herrn Scheuer in der Tagesschau am 15.2.21 vorgeworfen ...


Fotos: (c) Carsten Nitschke